Verein für Denkmalpflege Helsa e.V.

Besichtigung "Könich"


Am 07.08.2023 fragten der Wellerröder Frauentreff nach, ob eine Besichtigung des "Könich" mit 20 Personen spontan drei Tage später möglich sei.

Na klar,  - das ist auch ein Grund, warum ich den Verein seit sechs Jahren unterstütze - zwei Vereinsmitglieder sagten spontan zu.....

 


Anbei die Rückmeldung/Bericht des Wellerröder Frauentreff von Frau A. Horstkotte-Pausch nach der Besichtigung:

--

Hallo Herr Scholz,
vielen Dank nochmal für den interessanten und netten Nachmittag, den Sie und ihr überaus netter Kollege (Manfred) für uns Welleröder Frauen gestaltet haben. Wir haben anschließend in der Kneipe noch lange drüber gesprochen und schon viel weiter erzählt...

--

Der Frauentreff im August war eine schwierige Geburt. Nachdem der Recyclinghof in Vollmarshausen nicht klappte, platzte auch noch das Keramikmuseum in Großalmerode 2 Tage vor unserem Termin.

Rettung kam vom König von Preußen. Schon seit Jahren hört man immer mal in der HNA von diesem interessanten Projekt und der „Tag des Offenen Denkmals“ hatte im letzten Jahr schon eine Besucherin aus unserm Kreis angelockt. Zu unserem großen Glück erklärten sich der Verein für Denkmalpflege in Helsa am Dienstag bereit, uns am Donnerstag das alte Gasthaus zu zeigen. Und das wurde wirklich ein toller Nachmittag !

Gestärkt von Riesentortenstücken im Café Schmidt, wurden wir 24 überaus freundlich in Helsa empfangen. Im Schatten der alten Biergarten-Kastanie erhielten wir vom Vereinsvorsitzenden Jürgen Scholz die ersten Informationen über die 200-jährige Nutzungsgeschichte und die 10-jährige Sanierungsgeschichte des alten Gasthauses. Früher diente es als Rast- und Beherbergungsbetrieb für Handwerker und Fuhrwerke auf dem Weg nach Berlin und Leipzig. Mit vielen begabten und weniger begabten Wirten war es dann seit mehr als hundert Jahren das Vereins- und Veranstaltungslokal zahlreicher Helsaer Vereine. Unverzichtbar also für das Dorf. Weswegen es wohl so selbstverständlich war, dass man es natürlich retten muss, als seine Zukunft auf der Kippe stand.

Der Verein für Denkmalpflege wurde 2012 gegründet, das Haus gekauft und die Sanierung begann. Mit Hilfe etlicher Sponsoren, einiger öffentlicher Fördermittel und vor allem der ehrenamtlichen Arbeit von Leuten aus dem Dorf. 15-20 Männer sind es an 1-2 Nachmittagen und Abenden in der Woche („immer die Gleichen“), mehr bei den Großeinsätzen am Wochenende. Am Abend sorgen die Frauen für Stärkung. In 10 Jahren kamen so 80.000 Arbeitsstunden zusammen. 800.000 € wurden bisher verbaut.

Als erstes wurde das Dach erneuert: mittwochs mit 50 Leuten abgerissen, samstags war der vorgezimmerte neue Dachstuhl schon aufgesetzt und es konnte Richtfest gefeiert werden. Aber wie bei allen Fachwerksanierungen gab es auch böse Überraschungen. Viele Balken mussten erneuert werden, z.B. die gesamten Deckenbalken des Gastraumes, deren 10,5 m Länge aus einer abgerissenen Scheune in Niedersachsen ersetzt werden konnten.

In 2 Gruppen stiegen wir vom Heizungskeller bis ins Dach. In den großen Gästezimmern begeisterte die Gemütlichkeit mit Balken, Lehmwände, großen Holzlaibungen der Fenster und geschmackvollen Bädern, im Gastraum die Kombination aus alten Balken und Sandsteinen und großen modernen Fenstern. Tolle, geschmackvolle Kombinationen von alt und neu. So gut gefiel uns das alles, dass wir spontan beschlossen, nach der Fertigstellung mal eine Nacht hier mit dem Frauentreff zu verbringen.

Bei dem Rundgang wurden natürlich auch viele Geschichten erzählt und wir hatten viel zu staunen, zu lachen und zu bewundern. Für unsere beiden Führer wiederum war es erstaunlich, dass es in Wellerode so viele Frauen gibt, die sich fürs Bauen interessieren, dass aber die Männer vom Männertreff noch nie dagewesen waren. Das müssten sie unbedingt mal nachholen, fanden wir Frauen, denn es würde sie bestimmt auch interessieren. Jeder, der das Haus mal anschauen möchte, kann das aber auch am 10. September tun, dem nächsten „Tag des Offenen Denkmals“.

Fertig hergerichtet und eingerichtet sein soll das Haus im Sommer nächsten Jahres. Bis dahin ist noch eine Menge zu tun. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass das alles klappt. Notfalls gibt es schon Pläne für einen kleinen Tapeziertrupp zur Unterstützung.

 

Bilder/Rückmeldung von Frau A. Horstkotte-Pausch 

Bericht Knut Engel

Aktuelles

Public Viewing EM:

14.06, 19.06 und 23.06.2024

Bilder von den letzten Arbeitseinsätzen im Mai und Juni

 

 

Biergarten


 
 
Ab dem 01.05.2024 betreiben unsere Pächter Tim und Piet Egert den Biergarten.
Bitte besuchen Sie ihre Webseite für die genauen Öffnungszeiten
https://kvp-helsa.de
 
Leipziger Str. 53, 34298 Helsa
+49 157 81926257

 

Daten

01.05.24 Biergarten Eröffnung durch unsere Pächter Tim und Piet Egert

30.04.24 Tanz in den Mai (Dorfgemeindschaft)

06.04.24 Arbeitseinsatz am Samstag

19.03.24 Vorstand einstimmig wiedergewählt

10.09.23 Tag des offenen Denkmals im "König vom Preußen"

15.08.23 Aufstellung des Kühlhaus

22.07.23 Königsfest im Biergarten des "König vom Preußen"

30.04.23 Tanz in den Mai im Biergarten des König von Preußen (Dorfgemeinschaft)

26.11.22 10-jähriges Jubiläum zum Kauf des König von Preußen

(ältere Daten ab 2012)

 

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login